umwelt service salzburg unterstützt Unternehmen sowie die Photovoltaik-Initiative des Salzburger Wachstumsfonds durch die vorgelagerte, geförderte, produktneutrale Kurz-Beratung „PV-Check".

Jetzt anmelden

Der Wunsch nach mehr Unabhängigkeit von fossilen Energieträgern und Kosteneinsparung spielt auch auf betrieblicher Ebene eine große Rolle. Das Land Salzburg hat sich in der Leitstrategie „Salzburg 2050 klimaneutral.energieautonom.nachhaltig" zum Ziel gesetzt, die Energieeffizienz und Versorgungssicherheit mit Energie unter Nutzung erneuerbarer Energiequellen zu steigern.umwelt service salzburg unterstützt die Leitstrategie des Landes, die Reduzierung schädlicher Emissionen und die Nutzung erneuerbarer Energiequellen.

Zur Erreichung dieser Ziele gilt es auch, die Nutzung der Photovoltaik zu intensivieren. umwelt service salzburg unterstützt interessierte Unternehmen sowie die PV-Initiative des Landes durch die vorgelagerte, geförderte, produktneutrale Kurz-Beratung „PV-Check".

Ziele in max. 10 Stunden PV-Check:

  • Betriebsbesuch, Betriebsrundgang
  • Datenerhebung
  • Bericht erstellen (Allgemeines, Ertragsabschätzung, Eigenverbrauchsquote, etc.)

Nicht enthalten im PV-Check sind:

  • Ertragssimulation
  • Typangaben für PV-Platten oder Wechselrichter
  • Antragstellung
  • Abstimmung mit PV-Anbietern

Mit dem unabhängigen, geförderten PV-Check erfüllen Sie die Fördervoraussetzung in den Richtlinien des Landes Betriebliche Photovoltaik-Anlagen. Das Protokoll dient den AnsprechpartnerInnen des Salzburger Wachstumsfonds (Abt. 1 Wirtschaft, Tourismus und Gemeinden) als Entscheidungsgrundlage. 

400 Euro Beratungsunterstützung

Die PV-Check-Beratung zur Ermittlung des Eigenverbrauchs Ihres Unternehmens ist mit 10 Stunden begrenzt und wird von umwelt service salzburg zu 50% gefördert. Ist ihr Unternehmen bereits mit dem Umweltzeichen ausgezeichnet, EMAS-zertifiziert oder ein Salzburg 2050-Partner, werden sogar 75 Prozent gefördert.

Die Förderung wird ausschließlich als De-minimis-Beihilfe gewährt.

NEUE RICHTLINIE seit 1.Mai 2017 für „Betriebliche Photovoltaik-Anlagen“

Ansprechpartner umwelt service salzburg

DI Thomas Brandhuber
T 0662-8888-439
E thomas.brandhuber@umweltservicesalzburg.at

Ansprechpartnerin Salzburger Wachstumsfonds

MMag. Dr. Christina Bauer MBL
T 0662-8042-3865
E christina.bauer@salzburg.gv.at

Jetzt anmelden

Betriebliche Photovoltaik-Anlagen: Salzburger Wachstumsfonds