Gleichberechtigung und Unterstützung - das sind die Werte und Ziele der Lebenshilfe Salzburg GmbH. Mit dem vielfältigem Leistungsangebot will sie Menschem mit Behinderung ein selbstständiges Leben ermöglichen.

Als Klimabündnisbetrieb ist der Lebenshilfe Salzburg aktiver Umweltschutz ein großes Anliegen.

Die Lebenshilfe Salzburg GmbH ist Preisträger der umwelt service salzburg gala 2014 in der Kategorie "Mobilität" und wurde von umwelt service salzburg Berater Ing. Robert Pröll, Klimabündnis Österreich/Salzburg, beraten.

Folgende Maßnahmen wurden seit 2010 umgesetzt:

Alternative Antriebe und laufende Aktionen zur Forcierung der klimafreundlichen Mobilität bei diversen Wegen bilden den Grundstock folgender realisierter Maßnahmen:

  • Anschaffung von 5 Erdgasautos anstelle von Diesel und Benzin Fahrzeugen.
  • Aktuell werden viele Fahrzeuge der Lebenshilfe Salzburg von Zivildienern gelenkt. Um die Sicherheit zu erhöhen durchlaufen die Zivildiener und jeder neue Mitarbeiter ein Fahrsicherheitstraining. Nebeneffekt dieser Maßnahme ist, dass es durch die Optimierung der Fahrweise auch zu Treibstoffeinsparungen kommt.
  • Anteil des öffentlichen Verkehrs bei Klienten wurde in den letzten Jahren vervierfacht (Kosten statt EUR 20.000 -> 80.000.-). Hauptgrund: Förderung der Selbständigkeit der behinderten Menschen, mit dem positiven Nebeneffekt zahlreiche Einzelfahrten zum Abholen von Personen zu reduzieren und damit CO2 Einsparungen zu erreichen.

Folgende Maßnahmen sind geplant:

  • 2014 Anschaffung drei neuer Erdgasfahrzeuge
  • Fahrtraining neben den Sicherheitsaspekten speziell auf Treibstoffeinsparung zu erweitern
  • Einbringen einzelner Fahrzeuge in CarSharing-Systeme -> Nutzung der Fahrzeuge während langer Stehzeiten.

Wirkung der Maßnahmen:

  • Klimafreundlichere Abwicklung von Dienstfahrten und Transporten
  • Einsparen von Treibstoff und weniger CO2 Ausstoß durch Erdgas
  • BewusstseinsbildungForcierung des Öffentlichen Verkehrs

Ergebnisse/ Umwelteffekt

  • Treibstoff Einsparungen:                                                                 - 5474 Liter Treibstoff/a
  • Treibstoff Mehrverbrauch:                                                                + 3825 kg Erdgas
  • Kosteneinsparungen durch reduzierten Treibstoffverbrauch:     3347,- EUR
  • CO2-Einsparung:                                                                                     6,5 Tonnen/a

Geschäftsführer Guido Güntert: "Eine Umweltberatung lohn sich. Mit Erdgas-Antrieb statt Diesel sowie öffentlichem Verkehr sparen wir nicht nur 3.000 Euro jährlich, sondern setzen auch ein Zeichen für den Umweltschutz. Darum wollen wir noch einen Schritt weiter gehen. Für 2014 sind bereits weitere Maßnahmen geplant."

 

Factsheet Lebenshilfe (PDF, 200kB)

Lebenshilfe Salzburg GmbH
Video aller Preisträger im Bereich Mobilität