15.11.17

Systematischer Umweltschutz für engagierte Unternehmen

Kontinuierlicher, betrieblicher Umweltschutz: das ist das Ziel eines Umweltmanagementsystems wie EMAS. Durch die Einführung von EMAS werden ökonomische und ökologische Schwachstellen im Betrieb erkannt und ganz nebenbei die Umwelt geschützt. Vorteile, auf die nicht nur größere, sondern auch Klein- und Mittelbetriebe nicht verzichten sollten. Bestes Vorzeigebeispiel ist die Bio-Nahrungsmittel Produktions- und Handels GmbH in Grödig, unterstützt und gefördert von umwelt service salzburg.

EMAS (Eco Management and Audit Scheme) wurde 1993 von der EU-Kommission als freiwilliges Instrument für den systematischen Umweltschutz geschaffen. Unternehmen und Organisationen jeder Art können mit dem EU-Label ausgezeichnet werden. Mittlerweile gehört das Umweltmanagementsystem EMAS zu den Standards für engagierte Unternehmen.

Grödiger Unternehmen zeigt wie's geht

Die Bio-Nahrungsmittel Produktions- und Handels GmbH in Grödig hat mit Unterstützung von umwelt service salzburg bereits zahlreiche, umfassende Umweltmassnahmen umgesetzt: eine Photovoltaik-Anlage, Druckluftoptimierung, Stromtankstelle für E-Bikes - und eben auch die Einführung des Umweltmanagementsystems EMAS. "Als Bio-Betrieb fühlen wir uns der Umwelt verpflichtet", erklärt Geschäftsführer Christian Winzer seine Motivation. "Unsere Massnahmen in den Umweltschutz bringen uns in unserer Branche deutliche, unternehmerische Vorteile", ist Winzer überzeugt. EMAS vereinfacht dem Grödiger Unternehmen u.a. die betriebliche Verwaltung, erhöht die Rechtssicherheit durch Wahrung der Rechtskonformitäten, verbessert die Kommunikation mit Behörden, fördert das Mitarbeiter-Bewusstsein für betrieblichen Umweltschutz und der Abfall-, Papier-, Wasser- und Energieverbrauch wird reduziert. Für dieses umfassende Umweltengagement wurde die Bio-Nahrungsmittel Produktions- und Handels GmbH sogar mit dem umwelt blatt salzburg 2016 ausgezeichnet!

Umweltmanagement nachhaltig managen

umwelt service salzburg bietet als einzige Institution im Bundesland Salzburg eine Förderung für die Beratungskosten zur Einführung eines Umweltmanagementsystems. Für die Einführung von EMAS fördert umwelt service salzburg bis zu 160 Beratungsstunden zu mindestens 50 Prozent. Die maximale Förderhöhe beträgt somit 6.400 Euro.

Ausserdem gibt es zusätzlich die Möglichkeit, an der Bundesländer übergreifenden, sechstägigen Workshop-Reihe "EMAS erfolgreich umsetzen" teilzunehmen. Diese ermöglicht den teilnehmenden Unternehmern, Wissen und Know-how zur erfolgreichen Einführung von EMAS zu erlangen. Zwischen den Workshops werden die notwendigen Schritte zur Implementierung im eigenen Betrieb. Am Ende des Workshops stellt jeder Teilnehmer sein entwickeltes EMAS-Konzept einem Experten-Team vor und erhält eine Auszeichnung. umwelt service salzburg unterstützt teilnehmende Betriebe mit 1.000 Euro pro Betrieb. Damit reduzieren sich die Teilnahmekosten deutlich. Weitere Informationen und das detaillierte Programm finden Sie auf der Website von umwelt service salzburg, www.umweltservicesalzburg.at/Termine