Wie können Sie ihre neu angeschafften E-Fahrzeuge intelligent mit betriebseigenem Sonnenstrom laden?

Jetzt anmelden

Berater für dieses Modul

Ihre Vorteile auf einen Blick:

  • Analyse der IST-Situation
  • Wissen um Energieverbrauch und -kosten für bis zu 5 beratungsrelevante Fahrzeuge
  • Alternativen für klimaschonende Antriebs- und Beförderungsmöglichkeiten
  • Dimensionierung und Möglichkeiten von E-Ladeinfrastruktur
  • Photovoltaik: Solarpotential, Energieverbrauch bzgl. Fahrzeuge, Batteriespeicher
  • Förderberatung

Maximale Förderung: Bis zu 12 geförderte Stunden
Nettobetrag:                                        100,00 Euro / Stunde
Fördersatz 50% - max. 600,00 Euro:   50,00 Euro / Stunde
Die Beratungsförderung wird nach geprüftem Abschluss vom Beraterhonorar abgezogen.

Beratungsumfang
In der neutralen Beratung werden unter anderem folgende Fragen behandelt:

  • Wie ist die aktuelle IST-Situation und welche fahrzeugrelevanten Daten (Fahrleistung, Einsatzbereiche, Treibstoffverbrauch usw.) sind verfügbar?
  • Wie hoch sind Energieverbrauch und -kosten im aktuellen Jahr für bis zu fünf beratungsrelevante Fahrzeuge?
  • Welche Vor- und Nachteile haben Tausch bzw. Erneuerung von klimaschonenden Antriebsmöglichkeiten?
  • Wie hoch ist in etwa der Umwelteffekt?
  • Welche Elektroladeinfrastruktur und Lademöglichkeiten passen zum betrieblichen Fuhrpark?
  • Welche Varianten, Dimensionierung/Auslegung von Ladesystemen sind passend?
  • Photovoltaik
    - Standortbeschreibung
    - situationsbedingte Auslegung
    - Darstellung der geplanten/gewünschten/empfohlenen Variante
    - Ermittlung Eigenverbrauchsquote
    - PV-Speicher
  • Welche Umweltförderungen für E-Mobilität, E-Ladeinfrastruktur und Photovoltaik können in Anspruch genommen werden?

Nicht gefördert werden:

  • Tätigkeiten der Projektumsetzung wie Angebotseinholung und -evaluierung, Ausschreibungs-Checks, Verhandlungen mit Herstellern etc.
  • Planungstätigkeiten
  • Umfassende Fuhrparkanalyse bzw. Betrachtung von Tourenoptimierung, Transportleistungen durch Dritte und Dienstreisen
  • Detaillierte Wirtschaftsberechnungen (von Fahrzeugtypen und Abrechnungsmodellen von Ladestationen
  • Detaillierte Betrachtung der Mitarbeitermobilität (Job-Rad, Klimaticket etc.).

In Bezug auf die Förderung umfassender Mobilitätskonzepte (Fuhrpark, Arbeitswege) wird verwiesen auf Mobilitäts-Check.

Sie haben noch Fragen?
Unser Team beantwortet sie gerne
unter +43 662 8888 438 oder info@umweltservicesalzburg.at

Antworten auf Fragen zum Beratungsablauf finden Sie in der "Erklärung zum Beratungsablauf".

Jetzt anmelden

Berater für dieses Modul

 

Antworten auf Fragen zum Beratungsablauf finden Sie in der 'Erklärung zum Beratungsablauf'.