Das im Jahr 2000 von einer Marktgemeinde zur Stadt erhobene Bischofshofen hat nicht nur das Stadtbild positiv verändert. Sie ist auch eine Klimabündnis-Stadt.

Die Stadtgemeinde Bischofshofen setzte 2008 einen kräftigen Impuls für den Klimaschutz.
Ein Schwerpunkt bei den umgesetzten Maßnahmen im Bereich klimafreundlicher Mobilität war das Radfahren. So setzte die Stadtgemeinde ein umfassendes Radverkehrskonzept um. Es wurden etwa ein Radverkehrs-Beauftragter bestellt, Abstellanlagen aufgebaut und eine Werbekampagne für Fahrräder durchgeführt.

Weiters sollen attraktive Gemeindefahrpläne und Schnupperticket-Aktionen viele BischofshofnerInnen und Gäste den Umstieg auf den öffentlichen Verkehr erleichtern.

Durch das Mobilitätsmanagement von umwelt service salzburg und engagierten Personen in der Gemeinde spart Bischofshofen insgesamt jährlich 115 Tonnen CO2, Stickoxide und Feinstaub und schützt damit das Klima.

 

Antworten auf Fragen zum Beratungsablauf finden Sie in der 'Erklärung zum Beratungsablauf'.

Stadtgemeinde Bischofshofen
Mobilitätsmanagement für Städte, Gemeinden und Regionen