10.01.20

Salzburger Unternehmen profitieren von der Zusatzförderung des Landes für Erneuerbare Wärme, Energiesparen und E-Kleinbusse

Holzheizung, Wärmepumpe, Elektro-Kleinbus... - die Palette an Möglichkeiten zur Steigerung der betrieblichen Energieeffizienz ist groß. Mit der passenden Umweltförderung kann die Realisierung in einem noch höheren Ausmaß erfolgen. 

Salzburger Unternehmen werden mit Zusatzprogramm unterstützt

Jedes Unternehmen mit Sitz im Bundesland Salzburg hat die Möglichkeit, mit nur einem Online-Antrag zwei Förderungsangebote zu nutzen. Die Kommunalkredit Public Consulting (KPC) wickelt in nachfolgend angeführten Förderungsschwerpunkten auch die zusätzliche Top-Up Förderung im Auftrag des Landes Salzburg ab:

Die Höhe der Salzburger Top-Up Förderung beträgt 50 Prozent der gewährten Bundesförderung. LED-Systeme werden vom Land Salzburg nicht mehr unterstützt!
Grundsätzlich werden bei diesen De-minimis Pauschalierungsförderungen vom Bund 30 Prozent der Anschaffungskosten - maximal aber die angegebene Pauschale lt. Infoblatt UFI - gefördert.

Beispiel:

Anschaffungskosten Elektro-Kleinbus (M2) 80.000 Euro
Gewährte Bundesförderung 20.000 Euro (Maximum)
Top-Up Förderung Land Salzburg 10.000 Euro (50 Prozent der gewährten Bundesförderung)
Förderung ausbezahlt: 30.000 Euro

Mit der Einreichung des Antragformulars für die Umweltförderung im Inland (UFI) wird für diese Maßnahmen automatisch auch die Förderung beim Land Salzburg beantragt und von der KPC bearbeitet. Voraussetzung für die Zusatzförderung ist der Projektstandort im Bundesland Salzburg sowie eine zum Thema passende, vorgelagerte Beratung durch umwelt service salzburg. Das Angebot gilt, solange ausreichend Fördermittel verfügbar sind, längstens aber bis 31.12.2020.

Weitere Informationen zur Antragstellung finden Sie am Informationsblatt des Landes.