11.05.19

Energiemanagement in Hotellerie und Gastronomie

Mit dem neu überarbeiteten Online-Leitfaden stellt unser Kooperationspartner klimaaktiv Hoteliers und Gastronomen ein weiteres Werkzeug bereit. Den eigenen Energieaufwand einzustufen und mit anderen zu vergleichen wird, ohne großen Aufwand möglich. Der Leitfaden unterstützt Sie, Schritt für Schritt zu einem guten Energiemanagement zu kommen.

Ein Selbstcheck unterstützt Sie dabei, herauszufinden in welchen Bereichen Ihr Hotel und Gasthaus einen zu hohen Energieverbrauch aufweist. Vergleichen Sie Ihre Energiekennwerte wie Strom- und Wärmeverbrauch mit dem Branchendurchschnitt und finden Sie heraus, wie Sie im Vergleich zu anderen Hotels und Gastronomiebetrieben liegen.                                   

Sie wissen bereits, in welchem Bereich ihr Betrieb zu viel Energie verbraucht? Dann finden Sie im Online-Leitfaden eine Auswahl an möglichen, ersten Schritten für Einspar- und Sanierungsmaßnahmen, die die Heizung, die Warmwasserbereitung, die Lüftung,  die Gebäudekühlung, den Betrieb und die Prozesse, die Geräte und die Mobilität betreffen. Zahlreiche Maßnahmen sind kurzfristig, relativ einfach und kostengünstig umsetzbar, andere sind umfangreich, zeit- und kostenintensiv. Jede Maßnahme ist hinsichtlich Nutzen, Zeit, Kosten und Komplexität bewertet und gibt Ihnen einen guten Überblick, welche der vorgeschlagenen Einsparmaßnahmen mit wenig Aufwand umsetzbar sind. 

Zu wenig Zeit? Zu technisch? Kein Problem, umwelt service salzburg unterstützt sie in bewährter Weise mit dem individuellen Energiecheck Tourismus – umfassend, gefördert und selbstverständlich mit aktiver Einbindung des Leitfadens für den Branchenvergleich.