01.04.19

Einmalige Aktion bis Ende Juni!

Für alle Salzburger Tourismus- und Gastronomiebetriebe hat umwelt service salzburg ab sofort eine ganz besondere Förderaktion: Bis zum 30. Juni 2019 werden bei einer Anmeldung zu einer Beratung von umwelt service salzburg 75 Prozent der Beratungskosten bezahlt.

Rund fünf Prozent des Umsatzes müssen Tourismusbetriebe für Energie aufwenden – weil der Gast wohlig warme Räume und ein angenehmes Ambiente voraussetzt, aber auch weil unter anderem umfangreiche Wellnessangebote und komplexe Haustechnik notwendig sind. Allerdings kann jeder Betrieb ohne großen Aufwand Energie, Ressourcen und Betriebskosten einsparen. 

Wohlbefinden kombiniert mit innovativer Technik
Dabei ist es in Tourismus und Gastronomie besonders ausschlaggebend, anspruchsvolle Umwelttechnik mit maximalem Wohlfühlfaktor für die Gäste zu verbinden – nur so bleibt das Unternehmen konkurrenzfähig und erfolgreich. Es zahlt sich aus, umfassend umweltfreundlich zu wirtschaften: „Angebote für die klimafreundliche Anreise unserer Gäste, ein Bio-Frühstück, aber auch energieeffiziente Haustechnik, Photovoltaikanlagen oder ressourcenschonende Maßnahmen sind für uns selbstverständlich“, meint dazu auch Georg Maier, Inhaber von „Das grüne Hotel zur Post“ in Salzburg-Maxglan. 

10 bis 20 Prozent Einsparungspotenzial
Erfahrungsgemäß sind in den meisten Hotels zum Beispiel 10 bis 20 Prozent Energieeinsparungen möglich – zum Beispiel durch optimale Temperaturen im Kühlraum, neue Dichtungen der Kühlraumtüren, Lichtmanagement, optimierter Heizkreislauf oder Gebäudesanierungen. Aber auch umweltfreundliche  Mobilität sowie Ressourcenschonung und weniger Abfall bedeuten für Tourismusbetriebe Einsparungen. Für die Umsetzung kostenintensiver Umweltmaßnahmen gibt es ggf. zahlreiche Fördermöglichkeiten.

Jetzt ist der richtige Zeitpunkt!
Wenn sich Tourismusbetriebe von 1. April bis 30. Juni 2019 für eines der Beratungsmodule von umwelt service salzburg anmelden, werden 75 Prozent der Kosten übernommen. Ein unabhängiger Umweltberater definiert sinnvolle Potenziale. Durch die umgesetzten Maßnahmen bleibt ein Tourismusbetrieb konkurrenzfähig und setzt für seine Gäste ein klares Zeichen für Umweltschutz und Nachhaltigkeit. Weitere Informationen erhalten Sie bei Patricia Veigl unter 0662-8888-438 oder  patricia.veigl@umweltservicesalzburg.at.

Georg Maier, Das gruene Hotel zur Post (JPG, 190kB)
Das gruene Hotel zur Post in Maxglan (JPG, 77kB)
Infokarte zur Foerderaktion fuer Salzburger Tourismusbetriebe (JPG, 495kB)